PhytoTrade

Wir beziehen die Pflanzen für unsere Produkte grundsätzlich aus Wilderntung – d. h. nicht aus kultiviertem Anbau – da wir herausgefunden haben, dass sie auf diese Weise eine stärkere Wirkung haben. Um sicherzustellen, dass die Wildernte nachhaltig ist, hat sich Esse mit PhytoTrade Africa verbunden. PhytoTrade erfüllt zweierlei Funktionen: Überwachung der wild wachsenden Pflanzenpopulationen und Sicherstellen, dass die Menschen, die die Pflanzen ernten, fair und schnell bezahlt werden. So können wir sichergehen, dass unsere Auswirkung auf Afrikas Bushveld positiv ist – die Menschen werden gefördert, indem sie dazu ermutigt werden, den Wert der Früchte des Bushvelds zu schätzen.

PhytoTrade betreibt Gemeinschaftsprojekte in vielen Ländern in Subsahara-Afrika, unter anderem in Sambia, Zimbabwe, Mozambique und Namibia. Diese Projekte haben eine enorme Auswirkung auf die Lebensqualität in diesen ländlichen Gemeinschaften. Bei der Mehrzahl der Erntearbeiter handelt es sich um Frauen, die in einer sehr ländlichen Umgebung leben. Sie nutzen ihr traditionelles Wissen über diese Pflanzen, um die Erntezeit zu optimieren, und sie verwenden das Geld aus dem Verkauf von Baobab-Früchten und Marula-Nüssen, um ihre Kinder zur Schule zu schicken oder ihr Haus mit einem neuen Dach zu versehen oder vielleicht um Rinder zu kaufen, damit sie das Land pflügen können. Jedes Jahr wenden sich die Dinge für die Gemeinschaften, die diese durch fairen Handel verkauften Inhaltsstoffe ernten, Schritt für Schritt zum Besseren mit dem Ergebnis, dass die Gemeinschaft stärker wird.